Sebastian Zink
Dr. Thorsten Dorn
Dr. Hildegard Spital
Dr. Sandra Steinhauer

  • Untersuchung des Knochenstoffwechsels und der Hormone. Nachweis oder Ausschluss       von Krankheiten, die zu Knochenschwund führen.

     

  • Knochendichtemessung mit der von den aktuellen Leitlinien empfohlenen Methode DXA an Oberschenkelknochen und unterer Wirbelsäule.

Die Kosten für die Knochendichtemessung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht immer übernommen. Wir erstellen bei Bedarf einen individuellen Risiko-Check. Wir können Sie dann beraten, ob die Knochendichtemessung auf eigene Kosten (IGeL) sinnvoll ist.